Ratgeber

Ratgeber

Angelehnt an unsere Reihe „Clevere Tipps“ haben wir in den letzten Jahren auch einige neue Titel ins Verlagsprogramm aufgenommen, die am besten der Kategorie Ratgeber zugeordnet werden können.

Diese Titel gehen über Grundlagenwissen und allgemeine Tipps hinaus und richten sich als schlaue Berater ebenso an Auszubildende wie an Experten. Insbesondere drei Titel sind in diese Kategorie einzuordnen:

 

Projektmanagement für Ausbildung und Praxis

Clevere Tipps für Auszubildende und Berufseinsteiger

9783955329105

Projektmanagement leicht gemacht!

Arbeiten in Projekten ist inzwischen gängige Praxis und dringt mehr und mehr in alle Bereiche der Wirtschaft, des Handwerks und der Verwaltung ein.

In sechs gut strukturierten Kapiteln werden die verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen im Zusammenhang mit Projektmanagement erklärt und dem Leser nahegebracht. Dabei bezieht sich dieser Ratgeber auf alle anfallenden Aufgaben von der Vorplanung über die Durchführung bis zur Nachbereitung.

Neben der Einführung in das klassische Projektmanagement wird zudem „Scrum“, das agile Projektmanagement, vorgestellt und erklärt.

Jedes Kapitel bietet zudem wertvolle Tipps & Tricks, um die Umsetzung in der Praxis zu erleichtern. Schaubilder und Infokästen veranschaulichen die Inhalte und lockern das Werk auf. Prüfungsrelevante Themen werden gekennzeichnet und die Bedeutung des Projektmanagements für die einzelnen Ausbildungsberufe im hinteren Teil des Ratgebers zusammengefasst.

Zur Detailsansicht im Shop
Zum Blick ins Buch

 

Anleitung zum Gücklichmachen: Dein Reisebüro begeistert

Experten-Tipps für den stationären Reisevertrieb

9783955325046Die Situation von Reisebüros hat sich mit der Digitalisierung grundlegend verändert. Knapp die Hälfte aller Reisenden buchen online, Tendenz steigend. Stationäre Reisebüros brauchen darum heute mehr als nur Fachwissen, um sich am Markt zu behaupten.

Dieser Ratgeber erklärt Reisebüroteams, welche – manchmal schon kleine – Schritte maßgeblich zum Erfolg beitragen. Behandelt werden unter anderem die Atmosphäre im Reisebüro, das Auftreten und die Kompetenz der Mitarbeiter, die Bedarfsermittlung, die emotionale Ansprache des Kunden, der Stellenwert von Zusatzleistungen und von Follow-Up-Kontakten.

Amüsante Fallbeispiele vermitteln den Inhalt konkret und verständlich. Zahlreiche Download-Checklisten erleichtern das Umsetzen einer „Reisebuchung 2.0“ zusätzlich.

Zur Detailansicht im Shop
Zum Blick ins Buch

 

Bedarfsermittlung 2.0

Das Zauberbuch und die dazu passenden Trainingskarten

9783955325060„Mach dem Kunden drei Angebote“ – so heißt es bis heute in vielen Verkaufsseminaren für Tourismuskaufleute. René Morawetz weiß, dass ein Angebot völlig reicht: nämlich das richtige. Dazu müssen Reisebüros allerdings wissen, was der Kunde möchte, und deshalb müssen sie ihn danach fragen.

Der Ratgeber „Bedarfsermittlung 2.0“ trägt nicht umsonst den Untertitel „Das Zauberbuch“. Er erklärt Expedienten systematisch, wie sie eine erfolgreiche Bedarfsermittlung durchführen.

 

Das Ziel der Bedarfsermittlung 2.0 ist es, so viele Aspekte des Kundenwunsches wie möglich kennenzulernen, um dann das eine, perfekt passende Angebot zu finden. Dazu braucht man etwas Zeit, ein wenig Übung, den Willen, sich überhaupt die Mühe zu machen – und ein kleines bisschen Zauberkraft. Mit diesem Buch können Expedienten genau das lernen.

Übungen und ergänzendes Material helfen beim Erlernen der Bedarfsermittlung 2.0 – ohne Hokuspokus, aber mit viel Witz und Liebe zum Beruf. Ganz nebenbei vermittelt Morawetz, wie sich Reisebüros auch in Zeiten der Digitalisierung für die Zukunft rüsten.

Zur Detailansicht im Shop
Zum Blick ins Buch
Die Trainingskarten

Trainingskarten_Bedarfsermittlung 2.0.inddExklusiv bei U-Form gibt es auch die Trainingskarten als Spiel zum Buch.

Mit den Karten können Expedienten im Team eine kundengerechte Bedarfsermittlung nachspielen und das gezielte Erfragen der Soft-Fact Begriffe üben.
Hierbei nimmt einer der Teilnehmer die Rolle des Expedienten ein und einer die Rolle des Urlaubers. Passend zu den auf der Vorderseite abgebildeten Begriffen (z. B. Strand) stellt der Expedient nach und nach Fragen, um so einen Eindruck zu erhalten, was der Urlauber sich für seinen Urlaub vorgestellt hat.

Dadurch wird aktives Zuhören und gezieltes Fragestellen geübt und der Expedient für die Bedarfsermittlung 2.0 geschult. Somit sind die Trainingskarten sehr gut geeignet, um gezielte Fragestellungen für den Kundenkontakt zu erlernen.

Zur Detailansicht im Shop
Zum Blick ins Buch